Private Krankenversicherung Vergleich | 12/2017

Selbständige, Freiberufler, Besserverdiener und Beamte – sie alle haben Etwas gemeinsam: die Wahl zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung. Die Suche nach der richtigen Privaten-Kranken-Versicherung gestaltet sich oft schwierig. Unzählige Versicherungen befinden sich mit noch mehr Tarifen am Markt. Wie findet der Verbraucher die richtige PKV? Was kostet die private Versicherung? Welche Leistungen sind wichtig? Wie verändert sich der Beitrag bei einem Selbstbehalt? Welcher Tarif bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Selektieren Sie mit einem Vergleich die Anbieter nach Ihren Bedürfnissen, beispielsweise dem gewünschten Selbstbehalt. Die Berechnung ist unverbindlich und kostenlos. Wenn Sie Interesse an einen der Tarife haben, oder sich eine Beratung wünschen, können Sie diese über uns anfordern. Im Anschluss meldet sich einer unserer Experten bei Ihnen und berät sie kostenlos und unverbindlich.

 1.
Ihr Geburtsdatum
 (Format: Tag.Monat.Jahr)
 2.
Berufsstatus
 
Beihilfesatz:    Träger: 
 3.
jährlicher Selbstbehalt
 4.
stationäre Behandlung als Privatpatient im
 5.
Krankentagegeld
  ab dem   

Die private Krankenversicherung bietet nicht nur Vorteile für den Arzt

Im Gegensatz zu einem Mitglied der GKV entscheidet der PKV Versicherungsnehmer, wie er es denn gerne hätte. Das Mitglied der gesetzlichen zahlt den monatlichen Beitrag einkommensabhängig und erhält eine Behandlung nach Regelkatalog. Bei der privaten Krankenversicherung läuft es anders. Der Versicherungsnehmer entscheidet welche Leistungen und welchen Tarif er möchte. Zudem kann er die Höhe des Beitrags Tarifs über den Selbstbehalt beeinflussen. Ganz abgesehen von den Vorteilen bei der Vertragsgestaltung, sichert die Private Krankenversicherung den direkten Zugang, vorbei an überfüllten Wartezimmern und langen Wartezeiten, hin zur besten Versorgung durch Topmedizin, neuesten Behandlungsmethoden und - je nach Tarif - zu den Experten auf dem Gesundheitsgebiet.

Wer kann sich privat versichern?

Die private Krankenversicherung kann jeder abschließen, der nicht versicherungspflichtig in der Gesetzlichen Krankenversicherung ist. Dazu gehören:

  • Selbständige und Freiberufler: Sie haben die freie Wahl. Ein Selbständiger kann sich unabhängig vom Einkommen privat versichern.
  • Beamte: Beamte fahren in der Regel mit einer PKV besser als einer GKV. Sie sind laut Sozialgesetzbuch von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung befreit.
  • Arbeitnehmer: Ein Arbeitnehmer, dessen Einkommen über der Jahresarbeitsentgeltgrenze  liegt, kann sich privat krankenversichern. Aktuell liegt die Einkommensgrenze bei einem Jahresbruttogehalt von 57.600 Euro (Stand: 2017).

Studenten: Ein Student kann sich zu Studienbeginn von der Versicherungspflicht befreien zu lassen und sich privat versichern. Diese Entscheidung betrifft die gesamte Studienzeit. Versicherer haben extra Studententarife, die besonders günstig sind

Beitrag, Leistung und Selbstbehalt

Die Beitragshöhe richtet sich nach in erster Linie nach

  • Leistungen,
  • Alter und Gesundheitszustand
  • und Selbstbehalt.

Leistungen

Hier gilt: Je mehr Leistung, desto teurer die Versicherung. Andersrum gilt es aber auch. Wer nicht viel Beitrag zahlen kann, lässt die eine oder andere Leistung weg oder erhöht den Selbstbehalt. So kann ein Beitrag auch nach unten reguliert werden.

Eine Krankenversicherung ist ein Bund fürs Leben. Drum sollte der Versicherungsnehmer vor Vertragsabschluss sich ausführlich mit dem Thema beschäftigen. Es gilt die eigenen Bedürfnisse abzuwägen und Angebote zu vergleichen. Versicherungsnehmer können ihre Leistungen individuell zusammenstellen: Chefarztbehandlung, Einbettzimmer, Heilpraktiker, Brille, Zahnversicherung und vieles mehr. Übrigens: Einmal verabredete Leistungen sind vertraglich fixiert. Sie können im Gegensatz zur GKV nicht einfach irgendwann geändert werden. 

Selbstbehalt

Auch über den Selbstbehalt können Sie sparen. Der Selbstbehalt klärt nämlich, bis zu welchem Betrag der Versicherte seine Rechnungen selbst bezahlt – also von der Versicherung keine Erstattung erhält. Je höher dieser Eigenanteil ist, desto günstiger fällt der der Beitrag aus. An den Leistungen selbst ändert sich nichts. Für einen jungen gesunden Versicherten ist ein hoher Selbstbehalt interessant. Dadurch fällt die monatliche Versicherungsgebühr niedriger aus. Tipp: Privatversicherte Arbeitnehmer sollten sich gegen eine hohe Selbstbeteiligung entscheiden. Denn der Arbeitgeber beteiligt sich am Beitrag – nicht aber am Selbstbehalt.

Alter und Gesundheitszustand

Ein weiteres Kriterium zur Beitragsbestimmung ist der Ist-Zustand des Antragstellers. Je jünger und gesünder der Antragsteller ist, desto niedriger fallen die Beiträge aus. Ergo: Eine PKV möglichst früh abschließen. Entscheidend ist für die Versicherung das Geburtsjahr des Antragstellers, nicht der Geburtstag.

Erstattungspflicht

Wichtig bei der PKV ist: Wie viel bekommt der Versicherte erstattet. Was bekommt er erstattet? Aber ebenso wichtig ist es vor Vertragsabschluss folgende Fragen abzuklären:

  • Wie hoch ist der jährliche Selbstbehalt? Wie viel muss der Versicherte selber bezahlen, bevor die PKV in Leistung geht?
  • Gibt es eine Obergrenze für bestimmte Behandlungen?
  • Kann der Versicherungsnehmer den Vertrag seinen Wünschen und Bedürfnissen anpassen?
  • Ist bei irgendwelchen Leistungen – wie zum Beispiel einer Zahnarztbehandlung – eine Wartezeit eingeplant?
  • Wie stark hat sich der Beitrag in den letzten Jahren verändert? Ist  er stabil oder geht die Entwicklungskurve steil nach oben?
  • Wie schnell leistet der Versicherer? Wie schnell bearbeitet er Anträge und erstattet Kosten?
  • Gibt es eine Hotline? Wie gut ist die Versicherung bei anstehenden Fragen zu erreichen?

Alles wird teurer. So auch die Gesundheitskosten. Sie wachsen Jahr für Jahr, ebenso die Beiträge für die Private Krankenversicherung. So wird es auch in kommenden Jahren bei einigen Versicherungen Beitragsanpassungen geben. Die Frage ist nur, wie hoch sie sein werden.

Unser Rechner soll ihnen helfen, einen ersten Überblick über die Tarife und Preise zu erhalten. Um aber den idealen Tarif für zu finden, ist eine Beratung durch einen unserer Experten unumgänglich. Diese Beratung ist für sie sowohl kostenlos als auch unverbindlich.

ein Service von:
Biallo.de - das Verbraucherportal fr private Finanzen